Rezepte aus meiner Basenküche:

Pilze auf Rucola mit Sanddorn-Vinaigrette: Für 2 Personen

 

  • 200 g Pilze (braune Champignons)
  • 1 Thymian Zweig
  • 80 g Rucola
  • 1 EL Kokosöl / Pilze anbraten / mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Dressing:
  • 2 EL Walnussöl
  • Saft von 2 Zitronen
  • 4 Aprikosen (getrocknet und ungeschwefelt)
  • 2 EL Senfkörner (im Mörser mahlen)
  • 10 g Cashewnüsse oder Mandeln
  • 4 EL Sanddornsaft

Alle Zutaten in einem Blitzhacker zerkleinern oder einfach pürieren.

Nach Belieben noch abschmecken.

Radieschen Salat: Portion 2 Personen

  • 1 Bund Radieschen
  • 1 grüne Zuchini
  • 1 handvoll kleine Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 Limette
  • Kräutersalz + das Grün von den Radieschen
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Zedernkerne
  • Kresse
  1. Radischen waschen und in Ringe schneiden. Zucchini und Tomaten waschen.
  2. Die Tomaten vierteln, die Zucchini fein raspeln und zusammen mit den Tomaten anrichten.
  3. Aus dem Olivenöl, dem Limettensaft und den Gewürzen ein Dressing zubereiten und mit den Zedernkernen über die Radieschen verteilen.

Süßkartoffelsuppe mit Petersilienpesto: 1 Portion

  • 1 Karotte
  • 1 kl. Süßkartoffel
  • 1 kl. Stange Porree
  • 1 TL Öl (Olivenöl, Kokosöl..)
  • 1 Prise Ceylon-Zimt
  • 250 ml Mandeldrink, ungesüßt 

Pesto:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Pinienkerne, alternativ Kürbiskerne
  • 1 TL Olivenöl
  1. Karotte und Süßkartoffel schälen und grob würfeln. Porree putzen und in feine Ringe schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen, Porree darin anschwitzen, Karotte und Kartoffel dazugeben und mit anschwitzen. Mit Zimt bestreuen und mit dem Mandeldrink ablöschen.
  3. Suppe ca. 10 bis 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, ab und zu umrühren.
  4. Pesto zubereiten: Knoblauch, Petersilie, Öl und Kerne in einen Mixer geben oder mit dem Stabmixer fein pürieren.
  5. Suppe vom Herd nehmen, pürieren, auf einem Teller verteilen und mit dem Pesto toppen.

Kichererbsenpfanne mit frischem Paprikagemüse: 1 Portion

  • 1 EL Rapsöl
  • 30 g rote Zwiebel klein gewürfelt
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 150 g Kichererbsen, küchenfertig im Glas
  • 15 g getrocknete Tomaten, gewürfelt
  • 50 ml Wasser
  • 100 ml Kokosmilch fettreduziert 13 % Fett
  • 150 g gelber und roter Paprika, in Stifte schneiden
  • 3 Zweige Zitronenmelisse, gehackt
  • Pfeffer
  1. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. 
  2. Zwiebel darin goldbraun anbraten.
  3. Erst Kurkuma und die Fenchelsamen, dann die Kichererbsen hinzufügen und kurz mitbraten.
  4. Getrocknete Tomatenwürfel ebenfalls in die Pfanne geben und alles gelegentlich umrühren und ca. 2 Minuten weiterbraten.
  5. Dann alles mit Wasser und Kokosmilch ablöschen. Kurz aufkochen lassen und mit Pfeffer abschmecken. Pfanne vom Herd nehmen und alles etwa 10 Minuten ziehen lassen.